IMG_E9071.JPG
IMG_E9610.JPG
Magen kombi.jpg
IMG_E9191_edited.jpg
00014610_00011662_Bild_2018_03_04_000027

MAGEN-DARM-TRAKT

Es gibt neben der Kolik noch andere Erkrankung des Verdauungstraktes. Gewichtsverlust, Durchfall und Leistungsabfall sind beispielsweise Symptome, welche auf eine Problematik im Magen-Darm-Trakt hindeuten können.


Wenn Ihr Pferd eine Schlundverstopfung hat, ist schnelles Handeln gefragt, da das Risiko von einer Lungenentzündung besteht. In der Klinik wird durch systematisches Spülen versucht, die Speiseröhre frei zu spülen; falls dies am stehenden Pferd nicht gelingen sollte, gibt es in der Klinik die Möglichkeit eines Freispülens in Allgemeinanästhesie.  


Magengeschwüre kommen beim Pferd sehr häufig vor, insbesondere bei Rennpferden und Fohlen, aber auch bei Sportpferden aller Disziplinen. Für Sie erkennbare Symptome können Leistungsabfall, Gewichtsverlust, Unwilligkeit beim Putzen oder Angurten, milder Durchfall, wiederkehrende Koliksymptomatik, Zähneknirschen oder vermehrtes Speicheln sein.

Falls Sie den Verdacht haben, dass Ihr Pferd Magengeschwüre hat, ist eine Gastroskopie das Mittel der Wahl, um eventuelle Ulzerationen diagnostizieren zu können. Sobald Ulzerationen oder entzündliche Veränderungen diagnostiziert worden sind, kann über die bestmögliche Therapie entschieden werden. Weiterhin besprechen wir mit Ihnen gemeinsam, wie Sie die Haltung und Fütterung Ihres Pferdes optimieren können; dies ist wesentlicher Schritt in der Therapie von Magengeschwüren.

Weiterhin zählen Durchfallerkrankungen zu schwerwiegenden Erkrankungen des Verdauungstraktes. Die Ursachen für Durchfall, ob akut oder chronisch, können sehr variabel sein und sollten auf jeden Fall abgeklärt werden, um rechtzeitig therapeutische Maßnahmen einleiten zu können.